Straubing:
Bad Kötzting:

Himbeer-Joghurt-Torte


Zutaten

175 g Vollkorn-Kekse
80 g Butter
300 g Joghurt (3,5 %)
250 g Quark (20 %)
6 Blatt Gelatine
3 EL Zucker
1/2 TL reines Vanillepulver (oder alternativ 2 Tütchen Bourbon-Vanille-Zucker)
500 g Himbeeren
Puderzucker nach Belieben

  1. Die Cookies in einem Blitzhacker klein hacken. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Beides miteinander vermischen. Eine Form (18 cm) mit einem Backpapier auslegen. Die Cookiemischung darauf geben und mit dem Löffelrücken auf dem Boden festdrücken. Backofen auf 165 °C vorheizen und den Boden für 10 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  2. Inzwischen den Quark, Joghurt, Vanille und Zucker miteinander verrühren.
  3. Gelatine in Wasser einweichen, dann in einem kleinen Topf auf dem Herd oder in der Microwelle erhitzen. Die flüssige Gelatine mit zwei EL der Joghurtmasse verrühren, dann das ganze in die restliche Joghurtmasse einrühren. Ca. 125 Gramm der Himbeeren auf dem Keksboden verteilen und ganz vorsichtig die Joghurtmasse darüber geben. Das Ganze nun für mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  4. Inzwischen aus 250 g Himbeeren und Puderzucker (je nach gewünschter Süße) mit dem Pürierstab eine Himbeersauce rühren. Kalt stellen.
  5. Das Küchlein aus der Form nehmen. mit den den restlichen Himbeeren dekorieren und mit der Sauce servieren.