Nur in Straubing-Ost

Wanninger Grillcenter

Weber – Lotus – Landmann

Wanninger Grillcenter

Rezepte & Tipps

Wanninger Grillcenter

Gas, Kohle oder Elektro

Welcher Typ sind Sie?

Straubing

09421/181-0

Öffnungszeiten:
9.30 bis 19.30 Uhr

Bad Kötzting

09941/605-0

Öffnungszeiten:
9 bis 19 Uhr

Ratgeber: Kohle, Gas oder Elektro

Welcher Grilltyp sind Sie?

Kohle

kohlegrill.jpg

Der Holzkohlegrill stellt den Klassiker dar. Das Anheizen und die Temperaturregulierung der Holzkohle bedürfen etwas Geschick und müssen erst geübt werden. Die richtigen Röstaromen werden nur hier gebildet. Viele Grillmeister denken früher oder später über den Kauf eines Kugelgrills nach. Ein Kugelgrill ist äußerst vielseitig, so lässt sich damit direkt und indirekt grillen. Dem Hobbygriller gelingen so nicht nur die einfachen Würstchen und Steaks, sondern auch ganze Hähnchen, Rinder- und Schweinebraten sowie Fische können schonend zubereitet werden.

Gas

gasgrill.jpg

Bei einem Gasgrill kann das Grillgut schonend und indirekt gegrillt werden. Das Konzept eines Gasgrills unterscheidet sich deutlich vom Holzkohlegrill. Mit ihm kann man alles machen, was auch in der Küche möglich wäre. Neben Grillen also auch schmoren, braten, rösten oder sogar backen. Ein moderner Gasgrill stellt eher eine Freiluftküche dar.

Elektro

elektrogrill.jpg

Elektrische Grills erfreuen sich immer größerer Beliebtheit: 66% der Deutschen grillen mit einem Elektrogrill. Jeder vierte davon sogar im Winter. Der Vorteil von Elektrogrills liegt auf der Hand: Da kein Brennmaterial, wie z.B. Kohle benötigt wird, ist die Rauchentwicklung deutlich geringer als bei den anderen Grill-Varianten. So ist der Elektrogrill auch für den Einsatz in der Wohnung geeignet. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Fett nicht auf dem Grill verbrennt, sondern in einem Auffangbehälter abtropfen kann. So können sich krebserregende Stoffe nicht auf dem Grillgut ablagern.

Rezepte

Hier finden Sie ein paar Inspirationen für den nächsten Grillabend

Bier-Senf-Marinade

bier-senf-marinade.jpg

Sie brauchen: Steaks, 1 Flasche Bier, 1 große Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, Senf, Salz & Pfeffer.

1 große Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, 2 Zehen Knoblauch grob hacken. Die Steaks waschen und trocken tupfen, salzen, pfeffern und von beiden Seiten mit Senf bestreichen. Das Fleisch, die Zwiebelringe und Knoblauch anschließend in eine Auflaufform oder Frischhaltebox schichten und das Bier darüber geben, sodass alles darin schwimmt. Zugedeckt ca 6 Stunden oder über Nacht ziehen lassen.

Zum Grillen das Fleisch aus der Marinade nehmen. Die Zwiebelringe können prima in einer Alu-Schale als Beilage angegrillt werden.

Gegrillte Banane

schokobanane.jpg

Sie brauchen: reife Bananen, Vollmilchschokolade.

Die Banane mitsamt der Schale der Länge nach einritzen und die Schokolade hineinstecken. Die Banane in den nicht mehr glühenden, aber heißen Grill legen und warten, bis die Schale schwarz wird. Die Banane ist dann schön weich und die Schokolade geschmolzen.

Grundregeln des Grillens

Nie war grillen so einfach und komfortabel wie mit den Weber Produkten von heute. Ein paar Dinge sollten Sie dennoch unbedingt beachten – dann steht dem perfekten Grillgenuss nichts mehr im Wege. Wir haben das Wichtigste für Sie in 6½ Grundregeln zusammengefasst.

Regel Nr. 1 - Der Deckel

Der Deckel ist der wichtigste Bestandteil des OGS, des „Original Grillsystems" von Weber. OGS bedeutet, dass bei Weber alle Grills technisch so durchdacht sind, dass der Abstand zwischen Hitzequelle und Grillgut sowie das Volumen des Grillkessels optimal berechnet sind und die richtige und vor allem steuerbare Mischung aus Hitzezirkulation und Luftzufuhr entsteht. Der Deckel sorgt dafür, dass das Grillgut von allen Seiten und somit schneller, gleichmäßiger und schonender gegart wird. Nicht zuletzt eröffnet das geschlossene System mithilfe von Lüftungsschiebern die Möglichkeit, die Hitze punktgenau zu regulieren und die verschiedenen Grillmethoden anzuwenden. Erst damit fängt das echte Grillvergnügen an.

Regel Nr. 2 - Sicherheit

Stellen Sie den Grill stets auf einen festen, ebenen, hitzeunempfindlichen und nicht brennbaren Untergrund. Platzieren Sie bitte Ihren Grill niemals in oder an Durchgängen oder anderen engen Stellen.

Vorsicht bei der Verwendung von Öl am Grill – der Grillrost sollte nur wenn es unbedingt erforderlich ist mit einem in Öl getränkten Küchentuch eingerieben werden. Wahlweise können Sie den Grillrost mit dem speziell dafür geeigneten „Anti-Stick-Oil" von Weber einsprühen. Zuvor mariniertes oder in Öl eingelegtes Grillgut sollte unbedingt mit einem Küchentuch abgetupft werden, um ein Herabtropfen des Öls oder der Marinade und somit Flammenschlag zu vermeiden.

Regel Nr. 3 - Richtig anheizen

Das Grillen mit Kohle ist mit den Anzündhilfen von Weber spielend zu bewältigen. Außerdem bietet Weber unterschiedliche Kohleprodukte. Faustregel: Holzkohle ist zwar schneller heiß, Briketts glühen aber länger. Anzünden sollte man auf jeden Fall mit Spezialprodukten wie den Anzündwürfeln von Weber. Damit erhält man auf sicherem und einfachem Weg die perfekte Glut. Das wesentliche Tool ist dabei der Anzündkamin.

Die perfekte Kohlemenge mit dem Brikett-Portionierer, den Sie beim Erwerb eines jeden Weber Grills zusätzlich erhalten, abmessen und einfüllen. Drei Anzündwürfel auf dem Kohlerost anzünden.
Den Anzündkamin über den Würfeln positionieren. Abwarten bis die Kohleoberfläche weiß ist – das ist ein Zeichen, dass die Kohlen gut durchgeglüht sind. Glühende Kohle in die Grillkörbe schütten (Achtung Funkenflug!) – fertig!

Regel Nr. 4 - Grillmethoden

Direkte Grillmethode
Das direkte Grillen mit der gleichen Temperatur auf dem gesamten Grillrost. Für das schnelle Zubereiten von Steak, Gemüsespießen und Ähnlichem ist diese Methode besonders geeignet. Grillzeit < 30 Minuten.

Indirekte Grillmethode
Großes Grillgut wie Braten oder ganzes Geflügel wird indirekt gegrillt. Dabei werden die Hitzequellen an den Rand des Grills verlegt, um zu verhindern, dass die direkte Hitze das Grillgut außen verbrennt, bevor es innen gar ist. Das Prinzip entspricht dem der Umlufthitze im Backofen. Grillzeit > 30 Minuten.

50/50-Grillmethode
Bei der 50/50-Methode wird die Hitzequelle auf eine Hälfte des Grills verschoben, wodurch zwei unterschiedliche Hitzezonen entstehen. Die sehr hohe direkte Hitze, die sich über der Hitzequelle befindet, dient dabei zum Angrillen – in der indirekten Zone wird dann schonend fertig gegart. Besonders mittelgroßes Grillgut wird so besonders zart und bleibt schön saftig.

Regel Nr. 5 - Das Grillgut

Für den perfekten Grillgenuss benötigen Sie neben den perfekten Tools auch hochwertige Zutaten. Hier lohnt sich der Weg zum Fachhandel, denn nur dort erhalten Sie verlässliche Informationen über die Produkte. Denn während Fisch und Gemüse gar nicht frisch genug sein können, sollte Rindfleisch mindestens zwei Wochen gereift sein. Bleiben Sie bei der Menüplanung flexibel und lassen Sie sich vom aktuellen Angebot inspirieren.

Regel Nr. 6 - Reinigung und Pflege

Nach dem BBQ ist vor dem BBQ -Die Hauptarbeit bei der Reinigung erledigen die Weber Grills von selbst. Sie müssen einfach nur auf die maximale Betriebstemperatur aufgeheizt werden, bis die Grillrückstände verbrennen. Mit den zum jeweiligen Grill passenden Spezialbürsten lassen sich die Reste vom noch heißen Grillrost dann sehr leicht entfernen.

Reinigen oder wechseln Sie die Fettauffangschalen regelmäßig – das verhindert zusätzlich das Risiko von Fettbränden. Roste unter hoher Hitze ausbrennen, abbürsten und ggf. einen Weber Grillreiniger benutzen.
Emaille- und äußere Grillteile nur mit speziellem Grillreiniger säubern. ACHTUNG: Gusseisen nur von Hand reinigen, nie in der Spülmaschine!

Regel Nr. 6½ - Königsdiziplin Steak

Das perfekte Steak - Mindestens 4 cm hoch sollte das perfekte Steak sein, gleichmäßig marmoriert und bereits drei bis vier Wochen gereift (fragen Sie Ihren zukünftigen besten Freund: Ihren Metzger). Das Steak mindestens eine Stunde vor Grillbeginn aus dem Kühlschrank holen, damit es sich der Umgebungstemperatur anpassen kann. Dann auf dem heißen Sear Grate oder der Sear Station rund 4 Minuten je Seite angrillen – an der Grillmarkierung erkennt man den wahren Grillmeister! Danach mindestens vier Minuten je Seite bei indirekter Hitze weiter grillen. Das Steak, nachdem es vom Grill geholt wird, nicht direkt anschneiden, sondern es kurz in Alufolie einwickeln und für ca. drei Minuten ruhen lassen – so verteilen sich die Fleischsäfte neu und das Steak sollte den perfekten Gargrad erreichen. Der Schlüssel zum Erfolg: eine Kerntemperatur von 56 bis 58 °C (Medium). Mit grobem Meersalz, Pfeffer und der Weber Sauce „Good Old BBQ" genießen.


Wanninger ist Branchensieger

Ausgezeichneter und
zertifizierter Service.

Unser Bester Service für Sie.

Der Wanninger Rundumservice zum Wohlfühlen. Ihre Zufriedenheit ist unser höchstes Ziel.

 

Verpackungs-entsorgung

Verpackungs-entsorgung

Verpackungsentsorgung

Nachdem wir Ihre Möbel aufgebaut haben, nehmen wie die Verpackung gerne wieder mit und entsorgen sie fachgerecht.

Montage-Service

Montage-Service

Möbel Montageservice

Unsere erfahrene Möbelschreiner montieren Ihre neuen Möbel auf Wunsch fachgerecht. Dabei legen wir Wert auf höchste Qualität und besten Service

Miettransporter

Miettransporter

Der WANNINGER Miettransporter

Damit Sie Ihre großen Möbel selbst gleich nach Hause bringen können, stellen wir Ihnen gerne einen Miettransporter zur Verfügung.

Liefer-Service

Liefer-Service

Der WANNINGER Lieferservice

Unsere Möbelschreiner bringen Ihre Möbel von unseren Möbelhäusern in Straubing und Bad Kötzting nach Hause und bauen sie fachgerecht auf.

Geld-zurück-Garantie

Geld-zurück-Garantie

Geld zurück Garantie

Sie kaufen ohne Risiko - wenn Sie innerhalb von 8 Tagen nachweisen, dass Sie bei uns gekaufte Ware bei gleicher Leistung bei einem lokalen Händler preiswerter bekommen, erhalten Sie Ihr Geld zurück!

Finanzierungs-service

Finanzierungs-service

Finanzierungsservice

Schnell, unbürokratisch und schnell ist die Wanninger Möbelfinanzierung. Auch ohne Anzahlung.

Beratung & Planung

Beratung & Planung

Beratung & Planung

Unser Fachpersonal berät Sie gerne und plant mit Ihnen Zimmer und Einrichtungsideen nach Ihrem Geschmack

Behinderten-gerecht

Behinderten-gerecht

Behindertengerecht

Unsere Einrichtungshäuser in Straubing und Bad Kötzting sind behindertengerecht und barrierefrei gebaut.

0,0% Effektiver Jahreszins

0,0% Effektiver Jahreszins

0,0% effektiver Jahreszins

Mit dem Möbel Wanninger Finanzkauf zahlen Sie Ihre Traummöbel bequem in 6 Monatsraten mit 0,0% effektivem Jahreszins.

Möbel Wanninger in Straubing und Bad Kötzting.
Immer voller neuer Ideen.